22.11.2016 17:04 Alter: 2 yrs

A-Kurs 2016

Kategorie: Allgemeine News
Von: Katha

Unser diesjähriger A-Kurs fand vom 15.-22. Oktober in Tringenstein bei Dillenburg statt. Wir haben mal wieder eine neue Unterkunft ausprobiert, da sowohl Petterweil als auch das CVJM-Camp in Michelstadt belegt waren. Motivierte angehende Gruppenleiter hatten wir 33 Stück an der Zahl dabei, dazu noch 16 lustige Teamer. Zwei der Teilnehmer waren keine Rhein-Mainer, sondern kam aus Crumstadt dazu.

Los ging’s am Samstagmorgen mit einem Hajk, der am Bahnhof in Dillenburg startete. In sechs Sippen mit je zwei Sippenleitern waren wir bis Montagnachmittag auf Fahrt. Für viele der Teilnehmer war es der erste Hajk, dementsprechend war es für den ein oder anderen sehr anstrengend, aber zumindest für alle auch sehr lehrreich und spaßig. Das Wetter hat zum Glück mitgemacht, sodass wir ohne Probleme zwei Nächte in Kothen schlafen und auf Feuer kochen konnten. Wie sich herausgestellt hat, eignet sich das Gebiet um Dillenburg herum sehr gut für einen Akurs-Hajk: nicht zu flach und nicht zu bergig, viel Wald und eine schöne Landschaft. Nach zwei Tagen kamen alle Gruppen ohne Verletzte oder Verluste wohlbehalten im Feriendorf in Tringenstein an. Der restliche Tag wurde dann natürlich erstmal mit Hütten beziehen, ausräumen, Geschichten erzählen und einer warmen Dusche verbracht.

Ab Dienstag ging es dann los mit den Einheiten, über den ganzen Kurs verteilt waren es zwölf Stück an der Zahl (von Geschichte bis Technik über Sippenleitung). Dazu gab es noch Einführungen in die verschiedenen Ämter, Bastel-AGs, ein Nachtgeländespiel und von jeder Sippe eine Andacht. Nicht fehlen durfte natürlich der obligatorische Ausflug ins Schwimmbad.

Am Mittwochabend haben wir Verstärkung durch Klaus und Jannes bekommen, die für uns einen bündischen Singeabend vorbereitet hatten und uns ein bisschen in die Hintergründe einiger Lieder und deren Verfasser eingeführt haben. Wie auch in den letzten Jahren kam das bei den Teilnehmern sehr gut an.

Verpflegt wurden wir auf dem Kurs von einem wunderbaren Küchenteam. Auch die Sippen haben natürlich jeweils einmal für die ganze Gruppe gekocht und damit meistens zum ersten Mal Erfahrung darin gesammelt, wie man eine so große Menge hungriger Mäuler am besten stopfen kann.

Der Abschlussabend widmete sich, passend zum Kursmotto, ganz dem Thema Astronauten; wir mussten fremde Wesen davon überzeugen, dass die Pfadis eigentlich ganz nette Menschen sind und durften am Ende natürlich auch auf ihrem Planeten bleiben!

Es lässt sich also festhalten, dass der Akurs dieses Jahr ein voller Erfolg war. Die Kids haben viel gelernt und neue Kontakte in der Region geknüpft und auch die Teamer hatten ihren Spaß. Gefreut hat uns vor allem, dass wir dieses Jahr wieder ein voll besetztes Team hatten, da wir viele neue junge Teamer gewinnen konnten, die zum ersten Mal dabei waren. Wir hoffen, dass wir auch nächstes Jahr wieder auf dieses Team zählen können und freuen uns schon auf den nächsten Akurs!

Gut Pfad,

Katha & Sebastian